Über Mich

Es war 1999 und Weihnachten stand vor der Tür. Unter dem festlich geschmückten Baum prangte ein kleines, unscheinbares Päckchen mit meinem Namen darauf. Etwas Nostalgie überkam mich, als ich es vorsichtig öffnete und eine gebrauchte Kleinbildkamera von Braun zum Vorschein kam. Trotz des Alters funktionierte sie tadellos und besaß sogar einen Blitz – mein erstes eigenes Werkzeug zur kreativen Entfaltung.

Die Leidenschaft für die Fotografie begann schon in meiner Kindheit. Stets blieb ich unbemerkt, wenn ich mit der Kamera meiner Mutter herumlief und heimlich Aufnahmen machte. Zugegeben, die meisten davon zeigten nichts weiter als Teppichkanten und Stuhlbeine – doch damals lagen meine Ambitionen sicherlich auch noch nicht im Bereich der Ästhetik.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich meine Leidenschaft weiter. Ich begann, mehr Zeit in die Planung, Aufnahme und Bearbeitung meiner Bilder zu investieren. Dabei machte ich mich auf die Suche nach den beeindruckendsten Motiven – von verlassenen Orten über moderne Architektur bis hin zu Straßen- und Landschaftsaufnahmen. Jedes Motiv hatte seinen eigenen Charme, seine eigene Geschichte zu erzählen.

Heute sehe ich die Welt durch die Linse meiner Kamera – mit einem neugierigen Blick, einer unbeschwerten Stimmung und immer auf der Suche nach dem nächsten spannenden Motiv. Und auch wenn das Fotografieren für mich mehr ein Hobby als eine Erwerbstätigkeit ist, so träume ich doch davon, es eines Tages zu monetarisieren.

Hinsichtlich meiner Zukunftsträume liegt eigentlich der Schlüssel zur finanziellen Vorsorge darin, meine Leidenschaften und Hobbys in Einkommensquellen zu verwandeln. Das bedeutet nicht nur, meine Fotografien zu verkaufen, sondern auch die Möglichkeiten des Modellbaus und der Gartenarbeit zu nutzen. Es geht nicht nur darum, früh in Rente zu gehen, sondern auch darum, neue Wege zu erkunden und die Faszination für die Welt jeden Tag aufs Neue zu erleben.

Mit diesem Blog möchte ich euch einen Einblick in meine Welt geben – euch inspirieren, eure eigenen Grenzen sprengen und vielleicht auch einfach nur einen frischen Blick auf die Dinge des Lebens werfen. Geht mit offenen Augen durch den Tag und haltet immer Ausschau nach neuen Abenteuern – denn die besten Geschichten schreiben wir selbst.

Visits: 523

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"